Sunday Colours - Bloggerinnentreffen in Augsburg


Es war ein sehr spannendes Zusammentreffen von 5 Bloggerinnen im schönen Augsburg, zu dem SABINE geladen hatte. Die 4 anderen Bloggerinnen hatten sich zuvor bereits persönlich kennengelernt. Deshalb war's für mich wohl am Aufregendsten, denn ich kannte die anderen vorher ja nur "virtuell". Vor allem mit SUNNY von  SUNNY'S SIDE OF LIFE und SABINE INGERL hatte ich bereits regen Kommentar-Austausch... auch URSULA von FRAUENZIMMER 50PLUS und ich kommentierten unsere Posts manchmal gegenseitig. Einzig MONIKA'S BLOG (STYLEWORLD PLUS) hatte ich noch nicht so "auf dem Schirm"...


Wir trafen uns in einem schönen Café in der Stadt, wo es ein wirklich leckeres Frühstück gab...

...nach dem Frühstück machten wir - wie bei Bloggerinnen halt so üblich - natürlich eine Fotosession...

...in einer tollen "Location", die sich super dafür eignete!

Es ging zu wie bei Germany's next Topmodel...

...nur, dass WIR natürlich viel disziplinierter und professioneller bei der Sache waren 😀...

... und Heidi K. nicht mal ansatzweise in der Nähe, um mir kein Foto zu überreichen (Boah!! Glück gehabt!)😜

Weil das Posen so Spaß gemacht hatte, beschlossen wir spontan, uns nach dem Vorbild der "next Topmodels" auf die Suche nach einer WG zu machen, um von dieser aus die weitere Karriere anzukurbeln...

... und sahen uns in der FUGGEREI nach einer geeigneten Wohnung um (naja, Geld für ein cooles Loft in L.A. hatten wir eben keins!)...

... aber Sunny gefiel dann die Küche nicht (also, echt, Sunny, als ob wir je wieder etwas essen würden, wenn wir erstmal Models wären...)😁😁😁

... alles nur geklaut!??

Zum BLOGGERTREFFEN IN AUGSBURG könnt Ihr auch gerne bei den anderen nachlesen, nur wundert Euch nicht, wenn sie die Geschichte ganz anders darstellen... 😀. 

Ursula, Monika, Sunny und Sabine

Ganz genau angeschaut hab ich mir beim Treffen nicht nur Augsburg (das ich im übrigen richtig schön finde!), sondern natürlich auch den Style der anderen... ich wär ja nicht ich, wenn ich mir darüber zu Hause dann nicht noch so meine Gedanken gemacht hätte...

Alle 4 Bloggerinnen haben ihren eigenen, unverwechselbaren Stil. Weil ich mich immer gerne inspirieren lasse, hier meine kleine "Hommage" an die Styles der anderen:


URSULA hat einen lässigen und praktikablen Stil, den ich sehr mag und tagtäglich auch ähnlich trage... und sachma, Ursula: kann es vielleicht sein, dass wir die gleichen Boots besitzen??? Von R....r??? Wie cool!

MONIKA hat einen eher "classy" Style und uns zudem einige gute Tipps gegeben: z.B. wenn einem herausblitzende Blusenkragen gefallen, aber Blusen einem als Unterzieher zu warm sind, bedient man sich der Pullover, an denen das Krägelchen bereits fester Bestandteil ist...

SUNNYs Stil gefiel mir wegen seiner lässigen Selbstverständlichkeit, eine Mischung zwischen klassisch, rockig, verspielt und ein wenig "boho"... und da es ja nicht um "Nachmachen", sondern um Inspiration geht: hier ein Versuch, die zwei "prägendsten Details"  Deines Outfits - Ärmel und Taschengurt - für mich zu interpretieren...


SABINE hat für mich einen jungen, modernen Stil mit klaren Linien und wenig "Schnickschnack". Trotzdem hatte ihr Look einige verspielte Details. Außerdem hat sie Mut zur Farbe! Dass mir ihr Style sehr liegt und dem meinen sogar ähnelt, sieht man allein daran, dass ich ganz ähnliche Teile im Schrank habe... die ich aber SO noch nie kombiniert hatte!!!

Sabine, ich fand Dein Outfit richtig Klasse! Das wirst Du mir jetzt vielleicht nicht glauben - aber ich wäre von allein nicht auf die Idee gekommen, diese Art Sneakers zu dunklen Strumpfhosen zu kombinieren, dabei schaut das richtig gut aus. Bitte sieh es mir nach - aber dieses "von Dir geklaute" Outfit werde ich ganz sicher noch öfter tragen (und es heimlich das "Sabine-Outfit" nennen...) auch wenn ich nicht so einen tollen orangenen Pulli mit Trompetenärmeln besitze!

DANKE nochmal an alle für das Treffen und den schönen Tag (besonders an Sabine, die alles organisiert hat)... und die Fotos. Dazu gibt es eigentlich noch eine andere Geschichte, die ich aber besser nicht erzähle... nur so viel: ich werde vermutlich in die Bloggergeschichte eingehen als diejenige, die 58 Fotos der anderen aus der Dropbox gelöscht hat...! 😬

******

Ihr Lieben: nächsten SONNTAG, am 1.April, gibt's hier die FARBE DES MONATS APRIL... es ist HIMMELBLAU. Diesmal hatte ich genug Vorlaufzeit, um auch ein paar schöne "Außenfotos" zu fabrizieren, was mir beim letzten Mal ja nicht gelungen ist... ich hoffe, Ihr klickt mal rein!


*****

Kommentare

  1. hihi - deine story ist auf jeden fall die lustigste ;-DDD
    süss deine hommagen - sabines anzug mag ich auch sehr - überhaupt ihren stil!
    apropo stil - bin schon sehr gespannt wie du das himmelblau stylst!!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! ;-DDD Ja, irgendwie war mir am Sonntag langweilig und da war ich in meinem Kleiderschrank "shoppen" und probierte die Outfits aus :-))
      musst ja nur noch ein paar Tage warten :-))
      xxxxx

      Löschen
  2. Man sieht auf den Bildern, wie viel Freude und Spaß Ihr beim Treffen hattet. Wie schön, dass Ihr zusammen tolle Stunden zusammen verbracht und Euch prima verstanden habt. Das ist letztendlich das Wichtigste.
    Einen erholsamen Sonntag wünsche ich Dir.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war ein wirklich schönes Treffen... und ich finde auch, dass ist das Wichtigste.
      Danke Dir, das wünsch ich Dir auch!
      LG
      Maren

      Löschen
  3. Ach wirklich so schade, dass ich nicht dabei sein konnte und was seht ihr alle klasse aus.
    Ich hoffe einfach mal aufs nächste mal!
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, fand ich auch schade... ich hätte Dich gerne kennengelernt :-) Vielleicht klappt's beim nächsten Mal!
      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  4. Auch deinen Bericht habe ich mit viel Freude gelesen, die Idee die Outfits zu kommentieren war genial!
    Man kann sich super reinversetzen, dass ihr Mega doll Spaß hattet, absolut toll !
    Ich wäre natürlich auch seeehr gern mal dabei gewesen! Vielleicht nächstes Mal????
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Claudia, ich war mir gar nicht sicher, wie das bei den anderen ankommt :-))
      Ja, natürlich wär das toll, wenn Du mal dabei wärst!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  5. Was heißt nachsehen, Maren, ich freu mich sehr, dass Dir mein Look so gut gefallen hat, dass Du ihn Dir zu eigen machst. Mir geht es mit Deinem rot-schwarzen Tupfen-Look genauso. Ich hab mir, davon begeistert, jetzt einen Rock mit Punkten bestellt. Es ist prima, dass wir so unterschiedlich wir sind, uns so gut verstehen und uns gegenseitig inspirieren. Ich möchte das nicht mehr missen.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe das genau wie Du - ich lass mich gerne inspirieren und freu mich ebenso, dass Du Dir einen Punkte-Rock bestellt hast! Ich war mir halt erst nicht sicher, ob es nicht als "Style-Stalking" (und schon einen neuen Begriff kreiert :-)) ankommt...! Ich finde das auch sehr bereichernd!
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  6. Interessant zu sehen, wie der Style von Sabine dich inspiriert hat. Das bringt mich glatt auf die Idee demnächst mal was zu testen. Ja offensichtlich haben wir die gleichen Boots liebe Maren. Die trage ich total gerne und entgegen allem was früher mal üblich war, auch schon mal zum schwarzen Rock. Tauglich für einen Tagesausflug wo viel laufen angesagt ist, sind sie allerdings nicht so unbedingt. Das durfte ich auf dem Bloggertreffen in Mannheim erfahren. Für das tolle Treffen in Augsburg waren sie auf jeden Fall perfekt. Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage die Boots gerade im Winter auch total gerne. Und bequem sind sie tatsächlich nur bedingt, obwohl es ja eher "Bequemschuhe" sind... da hast Du recht. Ich brauche auch Schuhe, in denen ich den ganzen Tag laufen kann, nicht nur den halben... :-) Zum schwarzen Rock - stell ich mir super vor, liebe Ursula!
      Liebe Grüße Maren

      Löschen
  7. DAnke liebe Maren, den Faden auch zu Hause noch weiter zu spinnen. Eine sehr schöne Idee. Und ja. Sabines Outfit fand ich ebenfalls ziemlich cool. Und nicht minder Deine Version davon.

    Interssant auch, wie Du meinen Stil beschrieben hast. Dankeschön. Ich freue mich auf viele weitere Treffen mit so interessanten Leuten.

    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sunny, das hat Spaß gemacht. Und Dein Stil wirkt auf mich so, wie ich ihn beschrieben hab. Du hast viele Elemente, fährst nicht nur eingleisig, sozusagen :-))
      Ich freu mich auch auf noch viele Treffen :-D
      LG Maren

      Löschen
  8. Alles kann nichts muss. Ihr hattet einen schönen Tag . Das ist kaum zu übersehen. Und wen interessiert da noch ein Bild von Frau K. ?? Mich nicht
    Und ich muss gestehen , in jedem Stil habe ich mich ein kleines bisschen wieder gefunden. Ich bin modisch gesehen nie 100% festgelegt. Sehe ich etwas , was mir sehr gefällt, wird es ausprobiert . Erst dann für gut oder auch nicht befunden ;)

    Danke für´s zeigen :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi, genau so ging's mir auch! Ich hab mich in jedem Stil wiedergefunden... und das nicht vorhandene Foto von Frau K. war ja auch nur ein kleiner Gag.
      Ich finde auch, man sieht es an Deinen unterschiedlichsten Outfits, dass Du nicht festgefahren bist. Das ist doch super. Ich hab fast den Verdacht, wer nicht im Style festgefahren ist, ist es auch sonst im Leben nicht. :-)
      Gerne :-))
      LG Maren

      Löschen
  9. Maren, ich lache bei Dir immer. :) Also dass Sunny in "eurer Modellbleibe" die Küche nicht gefiel ist schade :))
    Ich hab mich echt amüsiert. Ich finde Bloggertreffen toll.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Tina :) Das freut mich, dass Du meinen Humor versteht und dann auch noch lachst :-))
      Wir haben beim Treffen u.a. auch über Dich geredet (Sunny und Sabine waren ja in Mannheim) und wer weiß, vielleicht klappt sowas in die Richtung ja auch noch mal... wär echt schön!
      Liebe Grüße Maren

      Löschen
    2. das wär toll Maren :)
      Schönen Mittwoch, liebe Grüße

      Löschen
  10. Hi Maren, ich sehe Ihr hattet einen genialen Tag! Und die Gegenüberstellungen, die sind natürlich wieder der Knüller - Maren, Du hast es einfach drauf! Danke, ich schmunzle immer noch, mir geht es wie Tina :) Weiterhin viel Freude mit Deinem Sabine-Outfit btw <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke dir, liebe Rena! Freut mich immer, wenn ich Dich zum Schmunzeln bringen kann... :-) Danke, ich werd direkt heute wieder das "Sabine-Outfit" tragen...! <3
      Liebe Grüße, Maren

      Löschen
    2. Oh, Du glaubst gar nicht, wie oft Du mich nicht nur zum Schmunzeln bringst! Es kommt sehr oft vor, dass ich laut herauslache, wenn ich lese, was Du schreibst! Danke dafür und ich finds klasse, dass Dein Sabine-Outfit offenbar sogar noch zu einem oft getragenen mutiert! Genieße Ostern <3 xx Rena

      Löschen
  11. Liebe Maren,
    das war eine großartige und lustige Zusammenfassung des schönen Tages, den wir zusammen verbringen durften. Ich hab mich riesig gefreut, dass wir uns kennengelernt haben. Das ruft unbedingt ganz laut nach Wiederholung!
    Ganz liebe Grüße
    Monika
    Styleword40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Monika. Ich hab mich auch riesig gefreut, Euch alle kennenzulernen. Und wie ich Sabine einschätze, gibt's auf jeden Fall eine Wiederholung... :-))
      Ganz liebe Grüße an Dich
      Maren

      Löschen
  12. Liebe Maren,
    also ich würde euch allen ein Foto geben, wenn ich Heidi wäre... :) Das ihr viel Spaß miteinander hattet, ist auf den Fotos nicht zu übersehen.

    Herzliche Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      ui, Danke! :-) Ja, wir hatten echt viel Spaß! Für mich war so ein Treffen ja etwas ganz Neues.
      Herzliche Grüße an Dich
      Maren

      Löschen
  13. Grins, liebe Maren, stimmt: "wie bei Germany's next Topmodel..." - nur besser natürlich! :-) Dass Bloggertreffen toll sind, weiß ich ja aus eigener Erfahrung - schön, dass ihr so viel Spaß und zugleich auch Inspiration hattet!
    Ich hoffe, die Dropbox-Panne war nix Unwiederbringliches?!?!
    Zu deinem Hellblau / Himmelblau: In meinem Fundus gibt es dieses pastellige Blau nicht oder nur in Mustern - aber ein Himmel kann ja auch blitzeblau oder hellgraublau sein oder knackig hellblau an der Grenze zu Türkis, oder? Was meinst du dazu?
    Zum Thema Umweltschutz und arme Länder bin ich dir noch eine "nähere Ausführung" schuldig. Mal sehen, ob ich das jetzt hinkriege. Ich glaube nämlich, dass nicht "die Armut" per se schuldig ist an der Umweltverschmutzung, sondern im Gegenteil, eher "das Ende der Armut" - der Versuch des un- oder halbgebildeten, aber konsumierenden unteren Mittelstandes, sich den Reicheren anzupassen. Beispiel aus Indien: Einst aß man von Bananenblättern, und wenn man aufgegessen hatte, warf man die Blätter hinters Haus, wo sie verrotteten. Und man trank aus Kalebassen oder Kokosnussschalen. Man putzte sich die Zähne mit Zweigen vom Neembaum, statt Plastikzahnbürsten und Zahnpaste in Plastiktuben zu kaufen. Man wusch die Wäsche mit Waschnüssen. Die Traditionalisten, diejenigen, die sehr entlegen am Lande wohnen und die richtig, richtig Armen in Indien tun das immer noch bzw. wenn sie ein Plastikgefäß haben, bewahren sie es auf, weil sie es noch brauchen können. Aber die, die sich Getränke in Plastikflaschen leisten können oder sonstige Waren, die es in Umverpackungen zu kaufen gibt, gehen mit dem Plastik noch so um wie mit den Bananenblättern, Neemzweigen und Kokosschalen - nach Gebrauch wird das neben die Hütte geschmissen oder ins Meer gekippt - weil sie nicht gelernt haben, anders damit umzugehen. Den meisten Dreck haben wir in größeren Dörfern und Städten in Südindien gesehen, nicht bei den Slums. Die diesbezügliche Aufklärung ist leider noch nicht sehr weit fortgeschritten. Und das alles ist eben meiner Meinung nach kein Problem von Armut, sondern von Werbung, von Habenwollen und von einem größer werdenden Mittelstand (der UNS immer noch arm erscheint, aber es für asiatische Verhältnisse keineswegs ist). "Unser" Tuktukfahrer Vel (der mit dem Tuch) lebte (und lebt dort vermutlich immer noch) mit seiner Familie in einem Steinhaus mit sehr wenig Inventar. Aber ein Fernseher stand darin. Und in dem Fernseher läuft Werbung. In der z.B. den kleinen Mädchen schon erzählt wird, dass sie eine helle Haut brauchen, weil sie sonst keinen Mann kriegen (deshalb sollten möglichst alle jungen Frauen Bleichcreme verwenden - genau SO EINE Werbung haben wir in Indien mehrmals gesehen!). Ach und Coca Cola muss man natürlich auch trinken, um dazuzugehören - aus Plastikflaschen oder Aludosen. Und bei unserer ersten Indienreise erzählte uns unser Guide Vivek, dass die Inder, die sich einen Kühlschrank leisten können, so stolz darauf sind, dass der nicht in der Küche, sondern im Wohnzimmer steht, damit ihn alle Besucher sehen können. Und Handys hat natürlich auch jeder, der es sich nur annähernd leisten kann, und telefoniert damit bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf offener Straße. Es geht auch dort sehr stark um Besitz und ums Zeigen dieses Besitzes... und gar nicht mehr ums nackte Überleben... In Rajasthan allerdings war es weit weniger dreckig als im Süden - weil dort die Regierung bereits ein Plastiktütenverbot eingeführt hat... manchmal ist es halt doch wichtig, dass etwas "von oben" verordnet wird.... (Das alles ist jetzt sehr vereinfachend ausgedrückt, aber kommt in die Richtung...)
    Sodale, und jetzt noch allerliebeste Grüße, morgen geht es bei mir weiter - noch mit ein bisserl blaugrün und dann auch schon mit einer Prise Hellblau... ;-)
    Herzlichst, die Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude, Du bist echt einmalig!
      Mal wieder nimmst Du Dir so viel Zeit, um mit mir zu "diskutieren" bzw. mir Deine Darstellung mitzuteilen! Ich find das echt toll und ich mag sowas sehr (also mit Menschen diskutieren und auch, mich überzeugen zu lassen...)
      Aber erstmal: die Dropbox-Panne war zwar nicht unwiederbringlich, aber die anderen mussten tw. die Bilder nochmal hochladen. Das war mir echt ziemlich peinlich... v.a. weil ich oft denke, hoffentlich glauben die anderen mir, dass ich WIRKLICH so doof bin... :-)) hihi... ist ja nicht das erste Mal dass mir sowas passiert!
      Zum Himmelblau: na klar, das geht alles, und Du bist natürlich völlig "frei" - Hauptsache, die "Richtung" stimmt!
      Zum Thema Umweltschutz und arme Länder: ich denke, ich verstehe was Du meinst. Danke für Deine Ausführungen und auch, wenn ich all das vielleicht schon irgendwie wusste, ist es doch wertvoll für mich, dass Du mich sozusagen "erinnerst". Und ich denke weiter, dass wir darüber einer Meinung sind. Ich gebe Dir in allen Punkten komplett Recht. Um es selbst vereinfacht und etwas plakativ zu sagen: der "weiße, westliche Mann" (bzw. Mensch) hat so einiges verbockt auf dieser Welt... oh ja, allerdings. Das Schlimmste daran ist, dass der westliche Mensch scheinbar nicht dazu lernt.
      Das führt jetzt zwar in eine ganz andere Richtung, aber ein weiteres Beispiel: in "ursprünglichen Kulturen" gibt es keine Pubertät. Und zwar, weil dort Kinder/Jugendliche bald die Verantwortung zugeteilt bekommen, nach der sie streben (das tun nämlich alle) Und weil man ihnen sehr viel zutraut. Und was tun wir in unserer westlichen, so "risikofreien und sicheren" Welt? Wir machen alles noch risikofreier und sicherer... mit dem Ergebnis, dass wir depressive, auffällige, rebellierende, tw. kriminelle Jugendliche haben. (Ja, das ist jetzt auch sehr vereinfacht dargestellt...) aber: was für ein Blödsinn.

      Oder das Thema Zuckerkonsum: in Australien wird Coca-Cola und Schlimmeres an Aborigines verkauft - mit dem Ergebnis, dass die Menschen immer dicker und träger werden, so dass der Colakonsum sogar tw. wieder verboten wurde. Die Beibehaltung der ursprünglichen Ernährung und Lebensweise hätte die Menschen sicher gerettet - vom Thema Alkohol ganz zu schweigen. Oder Wohnungen: die "weißen Australier" bauen Häuser für ein Nomadenvolk, das seit 8000 Jahren "walkabout" geht - und wundern sich über den "undankbaren" Umgang mit diesen Bleiben.
      Ach, da könnte ich mich auch echt aufregen...
      Aber genug für Heute, es grüßt Dich auch ganz herzlich
      die Maren

      Löschen
  14. Da gab es ja schon auf Instagram vorab Fotos und die sahen nach viel Spaß aus Maren. Ich finde solche Treffen auch schön. Das ist dann nochmal ein ganzer anderer Kontakt.

    Bin natürlich schon mega gespannt auf Himmelblau wie du dir vorstellen kannst :) Frohe Ostern erstmal und liebe Grüße

    Sabina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über einen regen Austausch!
Jeder Kommentar wird auf jeden Fall gewürdigt und beantwortet und Ihr macht mich happy... ;-)

Hinweis zum Datenschutz: Wenn auf diesem Blog ein Kommentar veröffentlicht wird, werden die Daten des Verfassers gespeichert. Daher kommentiert hier bitte nur, wenn Ihr damit einverstanden seid, dass Eure Daten gespeichert werden.
Die in diesem Zusammenhang erfassten Daten werden natürlich niemals ohne Eure ausdrückliche Erlaubnis an Dritte weitergegeben.

Beliebte Posts